onlinecounter

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Vertragsgegenstand


Die unter dem Domainnamen linkfeed.de aufrufbare Internetseite ist ein Unterkunftvermittlungsportal (nachfolgend Portal genannt) von Thomas Schmidt, Auf dem Rödchen 41, 65582 Diez (nachfolgend Anbieter genannt). Das Portal dient rein der Vermittlung von Urlaubs- und Monteurunterkünften. Vermieter haben die Möglichkeit, Objekte online zu präsentieren und somit einen größeren Mieterzulauf zu erhalten.

Vertragsschluss


Mieter und Vermieter (nachfolgend Vertragsnehmer genannt) erklären sich mit ihrer Registrierung auf dem Portal mit der Speicherung aller für die Vermittlung notwendigen Daten einverstanden. Das Einstellen eines Inserates auf dem Portal durch den Vermieter stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Anbieter erhält somit die vollen Nutzungsrechte für die Veröffentlichung des Inserates. Vermieter haben jederzeit die Möglichkeit ihre Text- und Bildinhalte eigenständig zu bearbeiten. Werbeschrifttung auf den Bildern ist in jeglicher Form untersagt und kann vom Anbieter umgehend entfernt werden. Dem Vertragsnehmer steht es frei, kostenpflichtige Module auf dem Portal zu nutzen. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen bzw. zu erweitern. Ein Auszug der aktuell gültigen Geschäftsbedingungen ist dauerhaft über das Portal einsehbar.

Haftungsausschluss


Schadenersatzansprüche aufgrund von nicht Erreichbarkeit des Portals sind ausgeschlossen. Dem Anbieter steht es jederzeit frei, Angebote zum Vertragsabschluss ohne Begründung abzulehnen. Weiterhin behält sich der Anbieter das Recht vor, Inserate zu entfernen, die gegen geltendes Recht verstoßen.

Gerichtsstand


Der Vertrag wird ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland und in deutscher Sprache abgeschlossen. Für Unstimmigkeiten in Kundenangelegenheiten ist der Sitz des Anbieters maßgebend.

Salvatorische Klausel


Sollte im Vertrag eine Klausel gegen geltendes Recht verstoßen, so wird diese ungültig. Die Wirksamkeit des restlichen Vertrages bleibt dadurch unberührt.